Behandeln | Beraten | Betreuen                                                                           

Archiv für Juli, 2013

Medi-Wellness

Geschrieben von Detlef Stehling am in Infos & News

In seiner Arbeit sieht Jan Wachtel seine Patienten als Ganzes. Nur einzelne Fragmente der Persönlichkeit zu betrachten reicht nicht aus. Genauso geht er bei seiner Medi-Wellness vor. Medi-Wellness ist die „Seele Asiens“. Diese ganzheitliche Behandlungsmethode umfasst viele Facetten für ein besseres Wohlbefinden. Hierbei wird die Beziehung „Körper – Geist – Seele“ analysiert. Am Anfang einer jeden Behandlung steht ein umfassendes beratendes Gespräch. Damit untersucht Jan Wachtel die Ursachen des Unwohlseins. Sobald diese erkannt ist, geht es an die Behandlung. Diese kann aus meditativer Wellness mit einem asiatischen Ansatz, Akkupressur gepaart mit speziellen Atemtechniken und Meditation bestehen oder aus Kälte-Wärme-Technik. Besonders die Atmung ist wichtig. Es kommt auf die richtige Technik an. Die Bandbreite der Behandlungstechniken noch breiter, als die hier dargestellte. Der Gesundheitsspezialist Jan Wachtel entwickelt für jeden Patienten die richtige Vorgehensweise aus seinem Gesamtportfolio an Möglichkeiten. Am Ende der Behandlung steht der eingangs beschriebene Einklang von „Körper, Geist und Seele“. Wichtig ist, dass der Patient mit Überzeugung dabei ist und nicht weil äußere Einflüsse ihn dazu zwingen (Stress, Überarbeitung, Überlastung, Burn-Out), wenn dieses Gefühl des ausgebrannt und leer sein spürbar wird. Wer mit Überzeugung dabei ist, erreicht sein Ziel leichter. Dazu sagt Jan Wachtel: „Jede Reise fängt mit dem ersten Schritt an!“ Jeder ist herzlich eingeladen, ein unverbindliches Beratungsgespräch zu führen. Jan Wachtel hat eine Kassenzulassung und kann daher mit jeder Krankenkasse abrechnen. Sein Gesundheitszentrum Leuchtturm1 befindet sich in der Moltkestr. 7 in Flensburg. Termine sind nach Vereinbarung möglich!

Damit Sie gesund bleiben

Geschrieben von Detlef Stehling am in Infos & News

Die Sommerferien sind zu Ende und die Arbeit ruft wieder. Nach Wochen der puren Erholung liegen Stunden voller Hochkonzentration vor einem. Da sehnen sich einige schnell wieder zurück in die Urlaubszeit. Wie der Arbeitsalltag etwas stressfreier gestaltet werden kann, weiß der Gesundheitsexperte Jan Wachtel. Zum einen ist es die Organisation des Arbeitsplatzes, zum anderen handelt es sich um die physische Herangehensweise an den Arbeitsalltag. Sie fängt schon damit an, wie sitze und stehe ich richtig. Dabei sollte auch auf den richtigen Transfer zwischen den Bewegungen geachtet werden, wie der Übergang vom stehen zum sitzen und umgekehrt. Bei einem Gesundheitscheck können auch kleinste Fehler gefunden und korrigiert werden. Nach kurzer Zeit stellt sich ein behagliches Wohlbefinden ein. „Prävention“ ist in diesem Fall das Schlagwort, schließlich ist die Gesundheit das höchste Gut eines Jeden. Prävention ist durch vielerlei Aktivitäten möglich, wie durch die klassische Massage, Krankengymnastik, Krafttraining, manuelle Therapie, Sporttherapie, fernöstliche Heiltechniken, Hypnotherapie oder durch Medi-Wellness. Interessierte können sich sowohl im Gesundheitsforum Leuchtturm 1 in der Moltkestraße 7 in Flensburg sowie in den eigenen vier Wänden beraten und behandeln lassen. Der präventive Ansatz ist für alle Altersklassen anwendbar. Dazu einfach den Beratungsgutschein aus der Anzeige nutzen! Auf Wunsch kann eine Behandlungsempfehlung für den eigenen Hausarzt ausgestellt werden, damit Hand in Hand gearbeitet werden kann und sich so schnellere Behandlungserfolge erzielen lassen. Schon heute an Morgen denken! Termine können unter 0461-99576697 vereinbart werden.
Quelle: Wochenschau

Rückenschmerzen und ihre Behandlung

Geschrieben von Detlef Stehling am in Infos & News

Viele Erkrankungen im Bereich des Rückens, wirken sich auf die Muskulatur aus. Fehlbelastungen und muskuläre Ungleichgewichte können wiederum Einfluss nehmen auf die Entstehung von Wirbelsäulenerkrankungen. Häufig sind Rückenschmerzen auf eine Verspannung der Rückenmuskulatur zurückzuführen.

Durch Hektik und Stress, berufliche Belastungen, schwere körperliche, einseitige Arbeit sowie einseitige sportliche Aktivitäten und psychische Probleme können Fehlhaltungen entstehen, die eine Verhärtung und Verspannung der Muskulatur herbeiführen können. Starke Schmerzen und Einschränkungen der Beweglichkeit sind die häufigsten Symptome.

In den meisten Fällen kann die richtige Diagnose schon durch eine umfassende Anamnese und körperliche Untersuchung gestellt werden. Fehlhaltungen und Fehlbelastungen führen zu einem Teufelskreis des Schmerzes, der schwer durchbrochen werden kann.

Wohl jede fachgerechte Behandlung einer Rückenerkrankung geht immer auch mit einem ausgewogenen Training der Rückenmuskulatur einher. Ob als Bestandteil eines Therapieplans oder Vorbeugung von Beschwerden – bei der Therapie müssen Sie auch selbst aktiv werden. Richtiges Bewegen im Alltag ist genauso wichtig wie gezielte Kräftigung der Muskulatur im Rahmen eines Trainings um die Wirbelsäule zu stabilisieren. Physiotherapeutische Behandlungsmethoden sowie ein gezieltes Muskelaufbautraining der Rückenmuskulatur sind wesentlicher Bestandteil bei der Behandlung chronischer und akuter Schmerzen.

Ein kräftiger Rücken kennt keine Schmerzen! Denn ohne intakter Muskulatur würden wir einfach zusammenklappen und könnten uns nicht bewegen.

Bis zu einem gewissen Zeitpunkt kann der Körper Veränderungen durch Verschleiß weitgehend kompensieren. Degenerative Veränderungen verursachen deshalb meistens erst dann Beschwerden, wenn sie relativ weit fortgeschritten sind. Die häufigsten Beschwerden sind Rückenschmerzen und Verspannungen. Ja nach dem Ort der Degeneration werden die Schmerzen verstärkt im Bereich der Hals-, Lenden-, oder Brustwirbelsäule wahrgenommen. Obwohl vielfache Verspannungen vermieden werden könnten, sollten Sie unbedingt fachgerecht behandelt werden um Langzeitfolgen zu vermeiden.
Packen Sie es an!

Aktuelle Beiträge