Behandeln | Beraten | Betreuen                                                                           

Rücken / Rückenbeschwerden

Geschrieben von Jan Wachtel am in Infos & News, Presse

Viele Erkrankungen im Bereich des Rückens, wirken sich auf die Muskulatur aus.

Fehlbelastungen und muskuläre Ungleichgewichte können wiederum Einfluss nehmen, auf die Entstehung von Wirbelsäulenerkrankungen. Häufig sind starke Rückenschmerzen auf eine Verspannung der Rückenmuskulatur zurückzuführen.

Durch Hektik und Stress, berufliche Belastungen, schwere körperliche, einseitige Arbeit, sowie einseitige sportliche Aktivitäten und psychische Probleme können Fehlhaltungen entstehen, die eine Verhärtung und Verspannung der Muskulatur herbeiführen können. Starke Schmerzen und Einschränkungen der Beweglichkeit sind die häufigsten Symptome.

In den meisten Fällen kann die richtige Diagnose schon durch eine umfassende Anamnese und körperliche Untersuchung gestellt werden. Fehlhaltungen und Fehlbelastungen führen zu einem Teufelskreis des Schmerzes, der schwer durchbrochen werden kann.

Wohl jede fachgerechte Behandlung einer Rückenerkrankung geht immer auch mit einem ausgewogenen Training der Rückenmuskulatur einher.

Ob als Bestandteil eines Therapieplans oder zur Vorbeugung von Beschwerden- bei der Therapie müssen Sie auch selbst aktiv werden.

Richtiges Bewegen im Alltag ist genauso wichtig, wie gezielte Kräftigung der Muskulatur im Rahmen eines Trainings, um die Wirbelsäule zu stabilisieren.

Physiotherapeutische Behandlungsmethoden, sowie ein gezieltes Muskelaufbautraining der Rückenmuskulatur sind ein wesentlicher Bestandteil bei der Behandlung chronischer und akuter Schmerzen.

Ein kräftiger Rücken kennt keine Schmerzen!

Denn ohne intakte Muskulatur würden wir einfach zusammenklappen und könnten uns nicht bewegen.

Bis zu einem gewissen Zeitpunkt kann der Körper Veränderungen durch Verschleiß weitestgehend kompensieren. Degenerative Veränderungen verursachen deshalb meistens erst dann Beschwerden, wenn sie relativ weit fortgeschritten sind. Die häufigsten Beschwerden sind Rückenschmerzen und Verspannungen. Je nach dem Ort der Degeneration werden die Schmerzen verstärkt im Bereich der Hals-, Lenden- oder Brustwirbelsäule wahrgenommen.

Obwohl vielfache Verspannungen vermieden werden könnten, sollten sie unbedingt fachgerecht behandelt werden, um Langzeitfolgen zu vermeiden.

Jan Wachtel, selbstständiger Physiotherapeut, Flensburg, November 2016

Tags:, , , , , , , , , , , , , ,